Klettern in Tschechien

Auch bei unseren Nachbarn in der Tschechischen Republik kann man hervoragend klettern. Da dort aber teilweise andere Regeln gelten als bei uns, möchten wir euch hier darüber informieren, um ein freundliches Miteinander zu gewährleisten.

Wir bitten euch dringend darum, die Regeln unserer tschechischen Freunde zu akzeptieren und einzuhalten!

Klettern im böhmischen Elbsandstein

Das Klettern im böhmischen Elbsandstein wurde zur besseren Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Bergsteigerbund in drei regionale Gipfelkommissionen unterteilt. In allen drei Regionen gelten folgende Regeln:

  • alle Erstbegehungen müssen vorher angemeldet werden, ohne Anmeldung werden die Erstbegehungen nicht anerkannt
  • alle Wartungsarbeiten sind voll in der Kompetenz der jeweiligen Gipfelkommission
  • bei Interesse an aktiven Mitarbeit bei Wartungsarbeiten dies mit jeweiliger Gipfelkommission absprechen
  • keine deutschen Gipfelbücher verwenden

Alle Informationen und Fragen zu dem Gebiet oder zu Gipfeln sendet ihr bitte an den jeweiligen Verantwortlichen der regionalen Gipfelkommission:

  • Elbsandstein: Jan Pleticha (jenik.pleticha@email.cz)
    • Gebiete des Landschaftsschutzpark Elbsandstein: Bělá, Elbtal: rechtes und linkes Ufer (Labské údolí), Všemily, Srbská Kamenice, Olšina, Vřesová dolina
    • Gebiete des Nationalparkes Böhmische Schweiz: Hřensko, Soutěsky, Vysoká Lípa, Tokáň, Jetřichovice, Kyjovské údolí, Brtníky (bitte beachtet hierzu diese detaillierten Informationen)
    • Gebiete des Landschaftsschutzparks Lausitzer Gebirge: Mařeničky, Česká Kamenice okolí, Kamenický Šenov und Umgebung, Chřibské hory
  • Groß Skala (Hruboskalsko): Radek Meier, +420608275501, (ovkhruboskalsko@seznam.cz)
    • Apolena, Borecké skály, Bukovina, Čertova ruka, Dešťové údolí, Dračí skály, Hadí údolí, Hrůdka, Jezírka, Kacanovy, Kapelník, Kozlov, Krkaviny, Maják, Markův kout, Pleskoty, Pohoř, Předěl, Přední Skalák, Rovné skály, Skalany, Věžák, Vidlák, Vysoké kolo, Zámecká rokle, Ztracené údolí, Žehrov
  • Iser-Lausitzer Gebirge: Roman Živný (horoz@email.cz), Jiří Hušek (jirihus@seznam.cz)
    • Tal von Iser und Kamnitz: Krkavka, Kozinec u Železného Brodu, Navarov, Šulík-Felsen und weitere kleinere Objekte
    • Böhmischen Paradies: Hodkovicko (Raubířské stěny, Radoňovice, Bezděčín), Frýdštejn und Panteon, Drábovna, Sušky, Felsen am Gipfel von Sokol (Sokol, Kalich, Chléviště, Zbiroh), dann Felsen bei Koberov, Měsíční údolí unter Kozákov und Komplex von Betlém + Klokoč Wände
    • Lausitzer Gebirge: Jitravské sedlo,  Sloní kameny (für Klettern gesperrt), Obrwégr, Fellerovka und Umgebung, Popovka und Umgebung (Císařský Důl), Felsen bei Radvánec, Felsen bei Cvikov (Drnovec, Trávník), Rynoltice, Tolštejn, Janovice, Děvínské polesí, Hradčany, Rousínov, Vranovské skály, Klíč, Křížová věž, Felsen bei Arnultovice, Kašparák, Ortel
    •  Jeschken: Felsen bei Rašovka, Felsen auf dem Jeschken, Dánský kámen, Vajoletky (Krkavčí skály) bis zum Havran und Umgebung