Kletterziele Tschechisches Elbtal

Linkes Ufer

Zeitweilige Sperrung vom 12.3.-30.6.18:

Gipfel Citadela – Zitadelle

Ustecká věž – Aussiger Turm

Kyklop – Zyklop

 

Die Sperrungen sind mit Bändern und Informationstafeln markiert.

Die regionale Gipfelkommission Labské pískovce arbeitet zusammen mit dem Naturschutzgebiet Labské pískovce bei der Suche und Markierung der Nester. Wir bitten die Kletterer um Einhaltung der zeitweiligen Sperrung.

Rechtes Ufer

Im Jahr 2017 ist die jeweils 5-jährige Genehmigung für das Klettern an Türmen und Massiven des rechten Elbufers in der Tschechischen Republik abgelaufen. Daraufhin wurde eine neue Regelung beschlossen. Diese gilt seit Dezember 2017.

Dabei wurde der Gültigkeitsbereich zwar räumlich ausgeweitet, jedoch kann nun bereits ab Juni eines jeden Jahres, anstatt wie bisher ab Juli, an den betroffenen Gipfeln und Massiven geklettert werden.

Zeitweilige Sperrungen:

Štikas, Jižní Bašta, Španělská stěna, Španělská bota, Rozlámaná stěna, Penzion svět 03.04.2018 – 30.06.2018
Diese Massive gehören zu einer Zone, in der grundsätzlich ganzjähig geklettert werden darf, aus Horstschutzgründen aber jetzt zeitweilig gesperrt sind.

Achtung: Zeitweilige Sperrung des Sektors Růžové stěny (Rosenkamm) bis 01.07.2018 verlängert. Das betrifft die Gipfel 286 Podzimní věž (Herbstturm) bis 324 Růžová vyhlídka (Rosenkammaussicht).

Achtung: Nochmalige Verlängerung der zeitweiligen Sperrung eines Teilsektors der Růžové stěny (Rosenkamm) bis 31.07.2018. Das betrifft die Gipfel 304 Robinson bis 321 Hadí hlava (Schlangenkopf).

Karte:

Orange: ab 1.6. bis 31.12. darf geklettert werden

  • 12 Bloková stěna bis 58 Žižův masiv und 180 Vojtěch bis 332 Dolní věž

Grün: es darf ganzjährig geklettert werden

  • 59 Brut bis 179 Fráterník und 333 Jižní stěna bis Vykříšená stěna

Die Gipfelnummern beziehen sich auf den Kletterführer von 2015 für das rechte Elbufer von Chocholoušek/Nehasil.

Zu den bekannten Kletterregeln wie kein Entfernen von Steinen und Bewuchs von Terrassen/Gipfeln/Felsen, Sauberkeit und Ordnung, ausgewiesene Wege benutzen, zusätzliche Vogelsperrungen berücksichtigen, Weisungsberechtigten folgen, klettern an trockenen Felsen, kein Magnesia u.ä verwenden., nur mit Kletterschuhen, keine Keile, Friends, Normalhaken, Schlingen nach Klettern entfernen ist nun noch das ausschließlich erlaubte Klettern bei Tageslicht hinzugekommen.

Es dürfen keine Sprünge von Massiven auf Türme durchgeführt werden. Dies gilt sowohl für Wiederholungen wie auch für Erstbegehungen. Auch ist in diesen Gebieten das Slacklinen verboten.

An folgenden Felsen sind keine Erstbegehungen mehr zulässig:

101 Pod Drnem 120 Hektor 185 Skříň
102 Mešita 124 Trůn 205 Prezident
103 Medvĕd 125 Zrcadlo 223 Želva
104 Majdaléna 128 Velká bašta 228 Duhová
113 Hlídač 129 Malá bašta 229 Mrňous
114 Strážce Dolního Žlebu 141 Metalistická stĕna 230 Mlok
117 Verdonek 169 Rolling Stone 243 Růžová palice
119 Ledová stĕna 180 Vojtĕch 248 Karlova stĕna

Aus Gründen des Naturschutzes müssen die Projekte für nun folgende Felsen mindestens 30 Tage vorher dem Verwalter/Verantwortlichen beim Nationalpark mitgeteilt werden. Meldung dazu bitte an Jeník Pleticha. Er kümmert sich darum und leitet es weiter.

110 Růžová vĕž 146 Kormidelník 212 Jižní Tyršova vĕž
118 Titanik 148 Maják 219 Sklenĕný vrch
122 Minaret 149 Admirál 225 Vezír
123 Letní rezidence 167 Planeta 227 Duhová stĕna
135 Španĕlská stĕna 204 Klášter 248 Karlova stĕna
136 Španĕlská bota 210 Pražská stĕna 253 Josefova hlava
142 Mnich 211 Severní Tyršova vĕž

Diese Bestimmungen gelten bis 31.12.2020.

Alle Infos (Originalmeldungen + Karte) findet ihr unter https://www.horosvaz.cz/ochrana-prirody/nove-povoleni-lezeni-pro-npr-kanon-labe/