Edelstahlösen bei Erstbegehungen

Der Antrag zur Verwendung von Ösen bei Erstbegehungen wurde auf der Mitgliederversammlung des SBB am 28.09.2015 mehrheitlich angenommen.

Die KTA wird in den kommenden Monaten eine Normöse festlegen, die für die Durchführung der Erstbegehungen neben den Sicherungsringen zugelassen ist. Bis dahin bitten wir die Erstbegeher sich noch zu gedulden und auf die derzeit zugelassenen Sicherungsringe zurückgreifen. Die KTA verhandelt momentan mit der Firma Singing Rock, inwiefern alternative Bauformen mit einem abgeschrägten Kopf verfügbar sind, um die angesprochenen Bedenken eines möglichen Aushängens des Karabiners zu minimieren. Die KTA informiert rechtzeitig, sobald eine Normöse festgelegt wurde und zur Verwendung von Erstbegehungen genutzt werden kann.

 


Nachfolgend möchten wir euch das Thema Edelstahlösen in der Sächsischen Schweiz näher bringen und einige Fragen beantworten, die wir in letzter Zeit gehört und diskutiert haben.

Öse_Rechteck  

 

 

 

In dieser Präsentation findet ihr die wichtigsten Fakten zusammengefasst und viele der häufig gestellten Fragen beantwortet. Für Freunde des ausgeschriebenen Wortes, sind die gleichen Informationen auch im kommenden Mitteilungsblatt zu finden. Auch ein Blick über den Tellerrand lohnt sich: in den benachbarten tschechischen Sandsteingebieten wird zum Teil schon seit Jahren verpflichtend Edelstahl für Erstbegehungen gefordert. Und ein kurzer geschichtlicher Abriss zeigt, dass Ösen in der Sächsischen Schweiz gar kein so neues Thema ist, wie viele denken.

 

Den Antrag über den zur Mitgliederversammlung abgestimmt wurde, findet ihr hier.

In unserem Vereinszentrum habt ihr zudem die Möglichkeit, euch selbst ein praktisches Urteil zu bilden. Gleich nach dem Eingang in die Kletterhalle könnt ihr einen Sicherungsring und eine Sicherungsöse vergleichen. Gern könnt ihr hier auch verschiedenes austesten, bis hin zum Abbauen an einer Öse, wenn ihr einen der legendären Säcke aufgehängt habt. Test_VZ_Ringe_Öesen