Nachrichten aus dem Verein

Einladung zum 4. Treffen der AG Bergsteigergeschichte

Am Mittwoch, den 25. März 2020 findet das 4. Treffen der Arbeitsgemeinschaft „Sächsische Bergsteigergeschichte“ statt. Alle interessierten Mitglieder sind eingeladen. Beginn ist 18 Uhr.

Tagesordnung
I. Michael Frotscher: Von der Nixenwiese zur Loreley – Entdeckungen in der Vogtländischen Schweiz
II. Michael Bellmann: 100 Jahre Gipfelbuch-Leseabend
III. Matthias Krell: Vorstellung des neuen AG-Heftes (siehe Foto)
IV. Matthias Krell: Die Lichtbildsammlung des Sächsischen Bergsteigerbundes

Einladung zur AGF Sitzung 26.2.20

Die naechste AGF Sitzung findet am 26.2. ab 19 Uhr im SBB Vereinszentrum statt. Alle bergsportlich Interessierten sind herzlich eingeladen.
Folgende Themen sind geplant:
1 EB-Antrag: Falkenstein – rechts von Schlechtwetterwand
2 EB-Antrag: Blosstock – zw. Walpertrisse und Schöneweg
3 EB-Antrag: Grossvaterstuhl – Rheuma/neuer Südwestweg
4 Information zu KER-Entscheidung Dackellaehmung
5 Schwebe bei Erstbegehungen
6 Umgang mit Ringbeschädigungen an der Johanniswacht
7 Tickmarks im Elbsandstein
Aktuelle Informationen sind immer auf bergsteigerbund.de/agf Dort kann auch der Newsletter abonniert werden.
Hier gibt es die ausführlichen Tagesordnungspunkte:
topics

Sperrung Kirnitzschtal wegen Verkehrssicherungsarbeiten

Nachdem die Trockenheit vom letzten Jahr im Kirnitzschtal deutlich sichtbare Spuren in Form von zahlreichen abgestorbenen Fichten hinterlassen hat, laufen seit November umfangreiche Verkehrssicherungsmaßnahmen seitens der Nationalparkverwaltung. Um den Verkehr vor umstürzenden Bäumen zu bewahren, sind komplizierte Fällungen mit Spezialtechnik an den steilen Hängen notwendig. Die abgestorbenen Fichten müssen jetzt gefällt werden, solange sie als ganzer Baum noch in sich stabil sind. Später wird die Gefahr für die Arbeiter zu groß, wenn sie die Bäume fällen sollen und Äste, Kronenteile oder Stammabschnitte während der Arbeiten am Baum herunterbrechen können.

Dafür ist schwerpunktmäßig im März die zeitweilige Sperrung der Kirntitzschtalstraße notwendig. Am 10. Februar bis zum 16. März werden entlang des Straßenabschnitts zwischen den Abzweigen nach Ottendorf und Saupsdorf abgestorbene Fichten aus den Steilhangbereichen nördlich der Straße geborgen. Zeitlich versetzt beginnen am 2. März die Arbeiten unterhalb des Großsteins und zwischen Neumannmühle und Felsenmühle. Auch hier sorgen Spezialfirmen mit aufwendiger Technik bis zum 3. April dafür, dass die abgestorbenen Fichten schadlos aus dem Hang geborgen werden können.

Die Umleitungen sind auf der Karte eingezeichnet. Bitte beachtet sie bei euren Besuchsplanungen und habt Verständnis dafür.

Details sind außerdem hier nachzulesen: https://www.nationalpark-saechsische-schweiz.de/aktuelles/news/verkehrssicherung-im-kirnitzschtal-geht-weiter-zufahrt-bis-lichtenhainer-wasserfall-und-neumannmuehle-ist-frei/

Lucia Dörffel als Dresdner Sporlerin des Jahres 2019 nominiert

Lucia Dörffel ist als Dresdner Nachwuchs-Sportlerin des Jahres nominiert. Sie hat 2019 bei uns ein gefördertes Bundesfreiwilligenjahr verbracht und hatte viel Zeit zum Trainieren ihres Kletterkönnens. Die hat sie gut genutzt und es hat sich prompt ausgezahlt: 2019 wurde sie z.B. Deutsche Meisterin im Bouldern und Lead sowie jeweils Dritte bei der Junioren-WM im Bouldern und im Combined-Format (Speed, Lead und Bouldern als kombinierte Wertung). Beim Europäischen Jugendcup im Bouldern stand sie ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Hier könnt ihr bei der Sportlerwahl für für sie abstimmen: https://www.dnn.de/Thema/Specials/DNN-Aktionen/Dresdens-Sportler-des-Jahres

Wer mehr über sie erfahren möchte, hier stellt sie sich vor: https://www.saechsische.de/gala-sport-dresden-nachwuchssportler-drewag-stadtsportbund-lucia-doerffel-klettern-9101.html

Außerdem wurde sie vom DAV interviewt: https://www.alpenverein.de/wettkampf/interview-mit-lucia-doerffel-sich-zu-viel-druck-zu-machen-bringt-nichts-_aid_34543.html

Umschrauben Wettkampfbereich

Vom 26. Februar bis 3. März 2020 wird der Wettkampfbereich, inklusive der Speedwand umgeschraubt. Die Speedwand erhält wieder beide Bahnen und die Umlenkrollen zurück. Der Wettkampfbereich wird komplett erneuert. Vom 9. bis 11. März ist der Boulderbereich gesperrt und wird ebenfalls komplett gereinigt und mit neuen Bouldern bestückt.

Bitte beachtet die Einschränkungen bei Eurem Kletterhallenbesuch:

Mi, 26.2.: Einschränkungen im Wettkampfbereich, Speedwand gesperrt
Do–Di, 27.2.–3.3.: Wettkampfbereich gesperrt, Einschränkungen Boulderbereich
Mo–Mi, 9.–11.3.: Boulderbereich gesperrt

Wer uns bei der Griffreinigung unterstützen möchte, ist herzlich willkommen und kann sich bei uns melden.

 

Spurensuche – Malerei und Grafik von Anne Kern

Im Vereinsgebäude des SBB sind ab Januar Malereien und Zeichnungen aus der Sächsischen Schweiz zu sehen.

Anne Kern macht sich mit Zeichenblock und Staffelei auf die Suche nach spannenden Spuren, die die Natur über viele Jahrmillionen in den Fels gemeißelt hat – Felsstrukturen,   Felsformationen und Felsfragmente – all das bietet Stoff für ihre Bilder. Die Bilder bewegen sich im Spannungsfeld zwischen realistischer und kubisch-abstrakter Formsprache und sind kein Abbild der Natur, sondern eine Suche nach neuen Ausdrucksformen über das „Gesehene“ hinaus. Der Fels wird aus seiner Umgebung herausgelöst und Hauptakteur einer neuen Bildwelt.

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Vereinszentrums jederzeit besucht werden.

Neues SSI-Heft 36 des SBB erschienen

Soeben ist das neue SBB-Heft Naturschutz, Bergsport, Kultur und Heimatgeschichte erschienen.
Erhältlich ist es für 3 EUR im SBB, in Bergsportläden und unter www.ssi-heft.de

Platz 2 der Hallenwertung für den SBB beim Klettermarathon

Am 10.11.2019 gingen wir das erste Mal beim Klettermarathon an den Start. Bei diesem Wettbewerb für Freizeitkletterer ging es darum, unabhängig von der Schwierigkeit soviele Klettermeter wie möglich zu sammeln. Es beteiligten sich 21 Kletterhallen in Deutschland daran. Mit unseren 22 Teams kletterten wir in Summe 52.585 Meter – also 52 Kilometer. So viel wie keine andere Halle! Pro Kletterer ergab das im Durchschnitt 1.195,11 Meter – knapp 1,2 Kilometer. Dieser Durchschnittswert war Grundlage für das Hallen-Ranking und wir erreichten damit einen stolzen 2. Platz hinter dem Kletterzentrum Chemnitz und vor dem Cube Kletterzentrum Wetzlar. Die komplette Ergebnisliste ist unter www.klettermarathon.de zu finden.

Daneben gab es eine Teamwertung. Die glücklichen Gewinner konnten sich über Preise u.a. von Globetrotter, Bergsichtenfestival, Feldschlösschen und Edelrid freuen.

1 Die Pantoffelfalken [Damen] Katharina Lönnecke, Benita-Lisette Sonntag
2 Hasiputzen [Damen] Kathleen Dietze, Elke Dietze
3 Exenjäger w [Damen] Felicia Tempel, Lara Windelband

1 The Boys [Herren] Lukáš Mokroluský, Jan Štípek
2 Exenjäger m [Herren] Enrico Gerlach, Ulf Roitzsch
3 Born 2.0 Climb [Herren] Richard Scholz , Carsten Scholz

1 Die Schrauber [Mixed] Svenja Thömel, Falko Altenkirch
2 Affenbande [Mixed] Julian Schulze, Anna Ebeling
3 GV AusSteiger [Mixed] Lisa Windelband, Tino Tanneberger

Die große Motivation der Teilnehmer hat nicht nur zu einem tollen sportlichen Resultat beigetragen, sondern auch das Wettkampferlebnis in Bezug auf Stimmung und Atmosphäre zu etwas Besonderem gemacht. Wir freuen uns, dass das neue Format Anklang gefunden hat und hoffen, dass wir auch nächstes Jahr wieder dabei sind, wenn statt Qualität die Quantität siegt.

Nachbericht zur Mitgliederversammlung 2019

Am 11. November fand die diesjährige Mitgliederversammlung des SBB statt. Wie in der Einladung zur Mitgliederversammlung angekündigt, berichtete der Vorstand über seine Tätigkeit im vergangen Jahr und die Finanzlage. Abgestimmt wurde über den Haushalt 2020 sowie über die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge ab 2020. Ihr findet die neuen Beiträge auf der Seite der Mitgliedsbeiträge.

Außerdem diskutierte die Versammlung über die Möglichkeiten des Vereins sich noch umweltbewusster und energiesparender zu verhalten. Hier ist sicher für uns alle als Einzelpersonen und für den Verein allgemein noch viel möglich. Es kamen schon einige Ideen auf, die der Vorstand nun auswertet. Weitere Ideen sind immer willkommen.

Im kommenden Heft findet ihr einen ausführlicheren Bericht.

Ausstellung Walter Hahn

Am 15. Oktober 2019  19 Uhr wird eine neue Ausstellung mit Fotos von Walter Hahn eröffnet. Er gilt als fotographischer Erschließer des Elbsandsteingebirges und Chronist des Sächsischen Bergsteigens. Bis zum 15. Januar 2020 können die Bilder im Vereinszentrum angeschaut werden.