Sächsische-Schweiz-Initiative

Aktuelles zum Umwelt- und Naturschutz in der Nationalpark-Region

Als 1990 zahlreiche neue Gefahren für die Natur der Sächsischen Schweiz drohten, wurde die Sächsische-Schweiz-Initiative (SSI) gegründet. Es galt u.a. einen Autobahnbau direkt neben dem Bielatal sowie überdimensionierte Hotelneubauten und Tiefflüge zu verhindern und den öffentlichen Verkehr zu fördern. Dazu sammelte die SSI insgesamt rund 50.000 Unterschriften, die wir im Dezember 1990 dem sächsischen Umweltminister übergaben.

Seit dieser Zeit engagiert sich der SBB für diese und zahlreiche weitere Umweltthemen und gibt seit 1990 seine Umweltzeitschrift SÄCHSISCHE-SCHWEIZ- INITIATIVE heraus. Bis 2018 sind 36 Hefte erschienen. Derzeit erscheint ein Heft jährlich. Neben den Umweltthemen sind auch zahlreiche weitere Beiträge zum Bergsport, zur Wanderfalkenbewachung, zur AG Wanderwege, zur Heimatgeschichte, Interviews mit dem Nationalparkleiter und vieles andere mehr zu lesen.

Bestellbar ist die Heftreihe beim SBB oder unter www.ssi-heft.de

Neues SBB-Heft „Sächsische-Schweiz-Initiative“ Nr. 36

Im neuen SSI-Heft 36 wird über aktuelle Themen aus der Sächsischen Schweiz zu Naturschutz, Bergsport und Heimatgeschichte informiert. Das zentrale Thema sind in diesem Jahr die massiven Waldschäden durch den Borkenkäfer. Reinhard Wobst informiert zum aktuellen Stand, während Rainer Petzold von den Strategien der Forstwirtschaft zum Wald der Zukunft unter dem Titel: Ein Leben nach der Fichte? berichtet. Die Praktiker aus dem Forstbezirk Neustadt und der Nationalparkverwaltung analysieren den Borkenkäfer-Stand des Jahres 2019 und stellen den Lesern ihre Maßnahmen dar.

Das Thema Boofen und Feuern auf Felsriffen wird auch in diesem Heft thematisiert. Außerdem wird die zweite Forststeigsaison ausgewertet. Von deutlich sinkenden Bruterfolgen der Wanderfalken und seinen Schlussfolgerungen schreibt Ulrich Augst, während Holm Riebe das alte Naturschutzgebiet Kirnitzschklamm vorstellt.

Zum Thema Bergsport und Naturschutz stellt Peter Dutschk die neue Felsampel vor und Uwe Kretzschmar berichtet zur Wanderfalkenbewachung durch den SBB.

Auch heimatkundliche Beiträge sind wieder im Heft zu finden: von Manfred Schober zur Geschichte der Dörfer der Sächsischen Schweiz, von Gunter Seifert zu einer im Juli 2019 restaurierten Wegweisersäule an der Hohen Straße und von René Misterek zum Notizbuch des Heinrich Roeder. Zahlreiche Kurzmeldungen aus dem zurückliegenden Jahr runden das Heft ab.

Das Heft gibt es für 3,- Euro beim SBB, beim Landesverein Sächsischer Heimatschutz, in den Bergsportläden Globetrotter, Gipfelgrat und Rumtreiber sowie im Buchhandel im Sachsenforum Gorbitz im Dresdner Zentrum. Im Landkreis ist die Nr. 36 in der Buchhandlung Sebnitz, im Nationalparkzentrum, im Stadtmuseum Pirna sowie bei Bergsport Weinhold (Pirna) und Berg­sport-Arnold (in Hohnstein und Bad Schandau) erhältlich. Außerdem ist das Heft bestellbar unter www.ssi-heft.de