Neues SSI-Heft Nr. 34 erschienen

30.11.2017

Im soeben erschienenen SSI-Heft 34 wird über aktuelle Themen aus der Sächsischen Schweiz zu Naturschutz, Bergsport, Kultur und Heimatgeschichte informiert. Reinhard Wobst berichtet zum Borkenkäfer im Nationalpark, der 2017 ein bisher nicht gekanntes Ausmaß erreicht hat, zum Elberadweg und zur Häntzschelstiege, deren hohe Begehungszahlen zum Problem werden.

Wird es eine Wiederansiedlung des Haselhuhns in der Böhmischen Schweiz geben? – dazu schreibt Ulrich Augst. Außerdem stellt er den Vogel des Jahres 2017, den Waldkauz, vor. Der Forststeig, der im Frühjahr 2018 vom Sachsenforst eröffnet werden soll, steht mit Text, Fotos und einer detaillierten Karte im Mittelpunkt. Holm Riebe und Karl Stein würdigen das Wirken des kürzlich verstorbenen Naturschützers und Forstamtsleiter Dietrich Graf.

Hans-Rainer Arnold stellt den im 18. Jahrhundert wirkenden Theologen und Wanderer Christian Gerber aus Lockwitz vor, während Manfred Schober zur Alltagskost der Bevölkerung in vergangenen Jahrhunderten und Gerhard Kayser zum 200. Geburtstag des Landschaftszeichners Gustav Täubert berichtet. Achim Schindler erinnert an Oscar Schuster und die Ehrung am 100. Todestag am 2. Juni. Zum Thema Bergsport und Naturschutz befassen sich Rainer Petzold mit der Situation zur Biwakwand im Bobritzschtal und Charly Wendt mit der Markierung zu Gipfelzugangspfade. Zahlreiche Kurzmeldungen aus dem zurückliegenden Jahr runden das Heft ab.

Das Heft gibt es für 3,- Euro beim SBB, in den Bergsportläden Globetrotter, Gipfelgrat und Rumtreiber sowie beim Landesverein Sächsischer Heimatschutz und im Buchhandel im Sachsenforum Gorbitz und bei St. Benno und Ungelenk im Dresdner Zentrum. Im Landkreis ist die Nr. 34 in der Buchhandlung Sebnitz, im Nationalparkzentrum, im Stadtmuseum Pirna sowie bei Bergsport Weinhold (Pirna) und Berg­sport-Arnold (Hohnstein/Bad Schandau) erhältlich. Außerdem ist das Heft bestellbar unter www.ssi-heft.de.