Nachrichten aus dem Verein

Sichern & Stürzen – Kurstermine 2016

Unsere Kurse „Sichern & Stürzen“ sind für dieses Jahr bis auf einen Platz am Freitag schon ausgebucht. Die Planung der Termine für 2016 läuft bereits und einige stehen auch schon fest. Ihr findet sie bei unserem Kursangebot und könnt euch dort auch direkt anmelden. Vielleicht ein schönes Weihnachtsgeschenk?

Sächsische Meister im Sportklettern

Sächsische Meisterschaften Sportklettern 2015 - Qualifikationsrouten

08.11.2015

Johanna Holfeld (SBB), Tobias Wolf (SBB) und Bernd Claudius (ASD, Herren 40+) sind die neuen Sächsischen Meister im Sportklettern.

In einem spannenden Wettkampfprogramm wurden am 07.11. gleich mehrere Kletterwettkämpfe im SBB-Vereinszentrum ausgetragen. So kämpfen 128 junge Kletterer um die Titel in insgesamt 6 Altersklassen beim Sächsischen Kinder- und Jugendcup Vorstiegsklettern (Lead).

Die Sächsischen Meisterschaften wurden gemeinsam mit den Berliner Meisterschaften ausgetragen. Bei den Damen siegte Johanna Holfeld (SBB), die souverän in beiden Qualifikationsrouten und im Finale bis zum Ausstiegsgriff kletterte.

Bei den Herren kletterten in einem spannenden Finale sowohl Tobias Wolf (SBB) als auch Stephan Vogt (Berlin) ganz nach oben. Stephan Vogt wurde aufgrund eines besseren Ergebnisses in der Qualifikation Tagessieger. Er ist damit Berliner Meister, Tobias Wolf nimmt den Titel Sächsischer Meister mit nach Hause.

Der Sächsische Meistertitel in der AK 40+ geht an Bernd Claudius und bleibt damit ebenfalls Dresden.

Die vollständigen Ergebnisse sind bei digitalrock.de veröffentlicht (Alpenverein => Wettkampfkalender)

herren_routenschau-web

finale40plus

saechsische_meister

Oberer Fremdenweg wird wieder geöffnet

05.11.2015

In der letzten Beratung der AG Wanderwege Sächsische Schweiz des Umweltministeriums wurde eine Entscheidung zu den seit zwei Jahren diskutierten Vorschlägen der Wander- und Bergsportverbände getroffen. Im Januar und Juli 2015 hatte es dazu gemeinsame Vor-Ort-Begehungen gegeben. Die Nationalparkverwaltung stimmte nun der Öffnung eines der drei Wege, des Oberen Fremdenweges zum Pavillon am Kleinen Winterberg, zu. Die AG Wanderwege beschloss dies daraufhin einstimmig. Somit wird der Obere Fremdenweg wird im Laufe der nächsten Zeit mit der Bergpfad-Markierung gekennzeichnet. Für die beiden anderen Wege, Rotkehle und Eulengrund, wird es hingegen keine Öffnung geben. Der SBB dankt Nationalparkleiter Dr. Butter für diesen Kompromiss. Detailliertere Informationen sind im nächsten SBB-Mitteilungsblatt und im Heft Sächsische-Schweiz-Initiative (erscheint um den 19. Nov.) zu lesen.