Corona: Bergsport stark eingeschränkt

Die Vorschriften zur Eindämmung des Corona-Virus beeinträchtigen nicht nur die Durchführung der organisierten Sportangebote des SBB und die Nutzung der SBB-Einrichtungen, sondern auch die individuelle Ausübung von Bergsport.

Zum einen ist nach der Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen vom 20.03.2020  (Veranstaltungsverbot) Punkt 8 der „Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen…“  untersagt. „Dies gilt sowohl für Sportanlagen im Freien als auch in geschlossenen Räumen (z. B. Fußball- und Tennishallen, Schießstände usw.) sowie für so genannte Indoorspielplätze.

Dementsprechend ist das SBB-Vereinszentrum gesperrt. Es fallen aber auch alle künstlichen bzw. eingerichteten Kletteranlagen wie zum Beispiel unsere Klettergärten Liebethaler Grund, Rochlitzer Berg und Pirna Cunnersdorf, sämtliche Klettersteige in Sachsen und alle (betreuten) Klettersteinbrüche unter die Definition Sportstätte. Auch deren Nutzung  ist derzeit zur Abwehr der Corona-Epidemie nicht gestattet.

Zum anderen ist nach  der Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen vom 22.03.2020  (Kontaktverbot/Ausgangsbeschränkung ) das Verlassen der Wohnung ohne triftigen Grund verboten.

Auch wenn gemäß Punkt 2.13 „Sport und Bewegung an der frischen Luft im Umfeld des Wohnbereichs … allerdings ausschließlich alleine oder in Begleitung des Lebenspartners bzw. mit Angehörigen des eigenen Hausstandes“ als triftiger Grund zählt und somit erlaubt ist, so fallen doch (zumindest für Personen mit Wohnort außerhalb der Sächsischen Schweiz) das Klettern und Wandern dort nicht darunter. Auf der Seite: „Häufige Fragen zu den Ausgangsbeschränkzungen“ ist das noch einmal ausdrücklich benannt: Ausflüge in weiter entfernt gelegene Erholungsgebiete, wie z.B. von Dresden in die Sächsische Schweiz zum Wandern, sind deshalb gerade nicht gestattet.

Der MDR berichtet, dass zur Durchsetzung des Verbotes an Waldparkplätzen einiger Kommunen im Landkreis Sächsische Schweiz Sperren errichtet werden.

Unabhängig von den Vorschriften in einzelnen Bundesländern appelliert auch der Deutsche Alpenverein: Keine Bergtouren, aber in Bewegung bleiben!

Bitte seid vernünftig und beachtet das!