Sächs’scher Maunt’nverein Freiberg e.V.

Der Verein verfolgt das Ziel, allen Bergfreunden Möglichkeiten zur sinnvollen und gesunden Freizeitgestaltung zu organisieren. Felsklettern, Sportklettern, Bergwandern und alpine Aktivitäten werden genauso unterstützt wie z.B. Radsport und nordisches, bzw. alpines Skifahren. Unsere besondere Aufmerksamkeit gilt der Nachwuchsarbeit. Gemeinsame und familiäre Unternehmungen werden vorrangig gefördert.
Hervorgegangen ist der Verein aus der Kinder- und Jugendklettergruppe der BSG Chemie Freiberg – Sektion Wandern und Bergsteigen, die seit September 1975 bestand. Am 16.12.1982 wurde die Betriebssportgemeinschaft des VEB Spurenmetalle Freiberg (SMF) gegründet. Ein Wendepunkt in der Vereinsgeschichte waren die Ereignisse 1989-1990. Durch die Auflösung der VEB, standen schlagartig auch alle Betriebssportgemeinschaften vor dem Aus. Ab dem Zeitpunkt bestand eine Interessengemeinschaft im Rahmen der Ortsgruppe Freiberg des SBB/DAV, ohne Vereinsstatus. Am 02.04.1998 wurde ein neuer, eigenständiger Verein gegründet. Er bestand damals aus 40 Mitgliedern. Um das bekannte SMF-Logo beizubehalten, erhielt er den Namen:
Sächs’scher Maunt’nverein Freiberg“ e.V.

Informationen zum Klub

Abkürzung
SMF
Gründungsjahr
1982
Mitglieder
269
Klubgipfel
Toter Zwerg
Ansprechpartner
Christoph-Michael Engler
E-Mail
cm.engler@arcor.de
Homepage
www.smf-ev.de
Treffpunkt außerhalb des Gebirges
Jeden ersten Donnerstag im Monat treffen wir uns ab 19 Uhr zu einem "Schwatzabend" in der Gaststätte "Waldfrieden", Claußallee/Brückenstraße in Freiberg. Kletterhalle Freiberg: 1999 haben wir in der Jahnsporthalle in Freiberg in vielen tausend Arbeitsstunden Eigenleistung eine der ersten Kletterwände in Sachsen aufgebaut. Noch heute ist sie mehrmals in der Woche Treffpunkt für Jung und Alt.