Klubs im SBB

Im Sächsischen Bergsteigerbund sind nur Einzelmitgliedschaften möglich. Aber viele Bergsteiger sind auch in Klubs organisiert. 1911 wurde der SBB von Klubs gegründet und die enge Verbindung von Klubs zum SBB besteht bis heute.  Neben der Mitgliederversammlung werden im SBB auch Klubvertretersitzungen durchgeführt, um über aktuelle Entwicklungen im Verein zu informieren.

Das Klubleben in der Sächsischen Schweiz wurde von Michael und Tina Schindler in jahrelanger Arbeit recherchiert und aufgeschrieben. Herausgekommen ist das Personen- und Klubverzeichnis, das mit seiner Datenmenge beeindruckt.

Manche Klubs sind schon über 100 Jahre alt, andere Klubs werden von jungen Frauen und Männern auch im 21. Jahrhundert neu gegründet. Es gibt Klubs mit vielen Mitgliedern und familiäre kleine Klubs. Viele Klubs fühlen sich dem sächsischen Klettern eng verbunden und nehmen Anfänger auch gern zum Klettern ins Gebirge oder in die Kletterhalle mit. Ein Klub bietet also auch die Gelegenheit, Anschluss zu finden, Hilfe beim Einstieg in die sächsische Kletterei oder auch Seilpartner für einen Wiedereinstieg zu finden.

Klubdatenbank

In unserer Klubdatenbank stellen sich die Klubs vor, die sich (vor allem wegen der Mitgliedschaft ihrer Mitglieder im SBB) dem Bergsteigerbund und seinen Zielen zugehörig fühlen. Hier bietet sich aber auch die Gelegenheit, Anschluss zu finden, Hilfe beim Einstieg in die Kletterei oder auch Seilpartner für einen Wiedereinstieg zu finden. Viele Klubs bieten an, neue Mitglieder aufzunehmen und auch, unabhängig von einer Zugehörigkeit zum Klub, Anfänger mit zum Klettern zu nehmen.

Euer Klub ist noch nicht in der Klubdatenbank? Hier könnt ihr uns euren Klub melden.