Hinweise für Erstbegeher

Bitte seit euch der besonderen Verantwortung beim Begehen eines neuen Weges auch wirklich bewusst! Es geht hier um mehr als die Jagt nach dem Kletterführerzitat oder das persönliche Ego. Es geht um einen sorgfältigen Umgang mit der kostbaren Ressource Felsfläche in der Sächsischen Schweiz!

 Unbedingt beachtenswerte Aspekte

  • Der Weg sollte eine Bereicherung der Klettermöglichkeiten im Elbsandsteingebirge darstellen!
  • Idee und Durchführung muss den Kletterregeln und Erstbegehungsbeschränkungen entsprechen
  • Das verwendete Material und die Ausführung des Ringsetzens muss dem KTA-Stand entsprechen

Ringe setzen – aber wie?

RINGE – sollen ca. 50 – 80 Jahre im Fels verbleiben

Die Ersten Sicherungsringe in der Sächsischen Schweiz wurden bereits 1905 geschlagen. Genauso lange macht man sich darüber Gedanken verschiedenster Art. Man schlägt sie, zieht sie, man streitet über sie, freut und ärgert sich über sie.
Für alle Erstbegeher, ob erfahren oder Anfänger gilt:
„Beim installieren eines Ringes muß gewissenhaft gearbeitet werden,
der Schlagende trägt die volle Verantwortung für die Haltbarkeit seines Ringes.“

Die technischen Daten und eine Kurzanleitung findet ihr bei der KTA.