Bibliothek

Die Bibliothek des SBB ist mit 4.000 Wander-, Gebiets- und Kletterführern, 2.100 Landkarten, 300 Lehrbüchern, 900 Erlebnisbüchern und 500 Bildbänden, Historika und Periodika die größte Spezialbibliothek zum Bergsteigen in Sachsen. Insgesamt können mehr als 20.000 Medien ausgeliehen werden. Die SBB-Bibliothek beherbergt auch die Bücher aus dem umfangreichen Bestand der Fritz-Wiessner-Stiftung.

Die Bibliothek ist eine Einrichtung des SBB für seine Mitglieder. Sie wird von den Mitgliedern der AG Bibliothek ehrenamtlich betreut. Ihre Aufgabe ist die Sammlung von Literatur zur Sächsischen Schweiz und anderen Gebirgen. Publikationen aus den Bereichen Naturwissenschaft, Umwelt- und Naturschutz, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie Sportwissenschaft werden nur mit Bezug zu Bergen oder Bergsteigen erworben. Die von alpinen Vereinen herausgegebenen Schriften gehören ebenfalls zum Sammelgebiet der Bibliothek.

Bibo

Buchtipp

Allmountain #5

Allmountain #5

Eine Pille für den Rausch am Berg, für den Flow-Zustand und das Geheimnis des Glücks, vielleicht auch um mit Jeremie neue Dimensionen des Freeridens zu wagen oder gedopt mit Colin Haley abzuheben. Dies als Auswahl für den Inhalt vom Titelbild.

Die Broschüre bietet erneut interessante Einblicke in eine Welt, in die Otto-Normalbergsteiger nie vordringt und staunend vom Rande das Spiel verfolgt. Wie kann man senkrecht erscheinende, verschneite Felswände mit dem Ski befahren. Offenbar geht es und einer hat‘s drauf: Jeremie Heitz. Langsam fahren ist nicht sein Ding, nur durch extreme Geschwindigkeit fällt er die Wand nicht runter. Bis jetzt! Weiter geht’s im Rausch der Geschwindigkeit. Simone Origone ist ohne Motor der schnellste Mann der Welt mit 253,63 km/h (!!!) im Speedskifahren. Ich stelle mir vor, ich rase auf der Autobahn mit 160 und plötzlich heizt einer auf Skiern mit fast 100 km/h mehr an mir vorbei.

Aber auch über andere Rauschzustände am Berg ist zu lesen und die sind den Meisten von uns auch gut bekannt zum Beispiel die Zigarette am Ring, ein Gipfelbier oder eine Flasche Rotwein in der Boofe. Von Anderl Heckmair kennen wir den Spruch „Alkohol kann, mäßig genossen, auch in größeren Mengen nicht schaden“. Und dieses Thema wird auch umfassen abgehandelt. Andere Rauschzustände kennen (hoffentlich) nur sehr Wenige, den Rausch unter Drogen. Auch hier kommen Vertreter zu Wort.

Doch es werden noch weitere Arten von Rausch dargestellt. Als da wären das Phänomen des Flow als „Geheimnis des Glücks“ oder ganz profan Skifahren aus Lust an der Freude mit Hermann Maier und Marco Büchel. Ohne Rausch geht es aber auch und zwar mit der Frage: Wem gehören die Berge? oder der royalen Kehrseite von Prinz Williams Schwägerin Pippa Middelton mit ihrer Schwäche für extreme Ausdauerrennen.

Dies nur als Auswahl weiterer interessanter Beiträge. Lassen wir uns also berauschen beim Stöbern in der Zeitschrift.

Falk Große

In der Bibliothek
auszuleihen unter
Z01-05/2016

vorherige Buchtipps

Ausleihe und Online-Recherche

Die Nutzung der Bibliothek und das Ausleihen von Büchern ist für Mitglieder des Sächsischen Bergsteigerbundes kostenlos. Von Nichtmitgliedern wird eine einmalige Aufnahmegebühr und eine medienabhängige Gebühr erhoben. Details regelt die Benutzerordnung der Bibliothek.
Führer, Karten und Zeitschriften werden 14 Tage, alle anderen Medien 4 Wochen verliehen. Verlängerungen sind möglich.

Alle Medien können zu den unten stehenden Öffnungszeiten in der ersten Etage des SBB-Vereinszentrums ausgeliehen werden.

Dienstag von 17:00 bis 19:00 Uhr
Mittwoch von 11:00 bis 13:00 Uhr
Donnerstag von 16:00 bis 18:00 Uhr

Zu diesen Zeiten sind die Mitarbeiter auch telefonisch erreichbar: 0351 481830-20 (nur zur Öffnungszeit)

Eine Online-Recherche ermöglicht die bequeme Suche nach Titeln von zu Hause aus. Vor Ort helfen die Bibliotheksmitarbeiter bei der Suche und beraten bei der Wahl der Bücher.

Weitere Infos zur Bibliothek findet ihr in der Benutzerordnung.

Zur Online-Recherche

Literaturspenden

Besonders willkommen sind Bücherspenden in Form aktueller Führer aus anderen Gebieten – und je abgelegener desto besser. Wer also ein kleines Urlaubsmitbringsel für den Verein sucht, ein zusätzliches Exemplar des vor Ort erhältlichen Kletterführers als Spende ist immer eine gute Idee!