Freischneiden

Die AG wurde gegründet, um den nicht mehr hinzunehmenden „wilden“ Fällen von Bäumen an- und um Gipfeln entgegenzuwirken. 

In diesem Zusammenhang ersuchen wir alle Kletterer, ein solches illegales Entfernen von Bäumen unbedingt zu unterlassen! 

Die Fachaufsicht liegt in der Nationalparkverwaltung bei Andreas Knaak und beim Forstbezirk Neustadt hat diese Aufgabe Kai Noritzsch. Gegenwärtig besteht die AG aus vier „Kern“-Mitarbeitern: Günter Priebst (SBB), Manfred Vogel (SBB), Daniel Hahn (SBB) und Frank Rainer Richter (Nationalpark Sächsische SChweiz). Dazu kommen treue Helfer wie z.B. Jürgen Leonhardt oder Hans-Jürgen Sahm.

Ihr wollt auch mithelfen? Ihr habt spezielle Fragen zum Thema? Dann meldet Euch bitte bei: guenter.priebst@freenet.de oder frank-rainer.richter@smul.sachsen.de 

Die Arbeiten erfolgen im Landschaftsschutzgebiet immer in Absprache mit dem zuständigen Revierleiter bzw. dem Flächeneigentümer von Privatwald. Die AG arbeitet hier überwiegend systematisch Gipfel bzw. Gipfelgruppen ab. Einzelanträge könnt ihr selbstverständlich trotzdem stellen. 

Im Nationalpark Sächsische Schweiz erfolgen Baumfällungen grundsätzlich nur nach vorheriger Antragstellung und naturschutzfachlicher Prüfung. Die Umsetzung erfolgt hier durch die Mitarbeiter der Nationalpark-Wacht, in abgesprochenen Fällen auch durch die AG-Mitarbeiter. 

Günter Priebst AG-Leiter
Frank-Rainer Richter AG-Leiter
AG Freischneiden/Gipfelpatenschaften
Arbeitsgruppen des SBB