Das Tiroler Vier-Jahreszeiten-Wanderbuch

„Früh wenn die ersten Hähne krähn‘, wandern wir schon durch den grünen Wald.
Da ist die Welt so wunderschön und hell ein frohes Lied erschallt…“

Mit einem frohen Wanderlied auf den Lippen lässt es sich zu jeder Jahreszeit gut wandern, egal ob in der Sächsischen Schweiz, auf dem Rennsteig oder in Tirol. Für Tirol gibt es jetzt das Vier-Jahreszeiten-Wanderbuch, was sehr praktisch ist, denn im Hochgebirge sind die Anforderungen an eine genussvolle Wanderung in jeder Jahreszeit von besonderen Bedingungen geprägt; kürzere Tage im Frühling und Herbst, heiße Tage im Sommer und natürlich verschneite Wanderwege im Winter.

Hubert Gogl, Berg-, Skiführer wie Allround- Bergsteiger, kennt natürlich Nordtirol von Kindesbeinen an und gibt Empfehlungen, auf die sicher Verlass ist. Im Klappentext lesen wir: “Welche Wege führen durch mittlere Höhenlagen, fangen die Sonne ein und sind vielleicht schon zeitig oder noch spät im Jahr schneefrei? Wo grünt und blüht es im Frühling zuerst? Welche Routen versprechen im Hochsommer mit Bächen, Bergseen oder Gletscherluft Abkühlung und Frische? Auf welche Aussichtspunkte kann man noch steigen, wenn die Tage schon kürzer sind? Und wo lässt sich im Winter auch ohne Ski am schönsten wandern?“

Rund hundert Wanderungen sind für eine so große Region wie das gesamte Nordtirol wohl nicht gerade viel, aber unter Berücksichtigung der vier Jahreszeiten wiederum angemessen. Wie in einem guten Führer seiner Art sind alle Touren mit Angaben zu Anreise, Schwierigkeit, Wegcharakter und Einkehrmöglichkeiten genau beschrieben. Kartenausschnitte mit eingezeichnetem Wegverlauf bilden die Ergänzung zur Karte in Papier oder auf dem Smartphone. Manche Wanderung führt in einen stillen, besonders schönen Winkel, der dem Massentourismus ausweicht. Alle Touren sind auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und so sind Touren, die nicht am Start enden, gut zu absolvieren.

Dem frohen Lied auf dem Heimweg „…Wir sind hinaus gegangen, den Sonnenschein zu fangen, kommt mit und versucht es doch auch einmal!“ dürfte somit nichts entgegenstehen.

Falk Große

Informationen zum Buch

Autor/Autorin:
Hubert Gogl
ISBN
978-3-7022-3659-5
Signatur in der Bibo
F3579