Karwendel

Von München über Garmisch nach Innsbruck fährt man am Karwendel entlang und wer dort nicht anhält, sollte einmal den Bildband von Edwin Schmitt zur Hand nehmen und er fährt das nächste Mal dort nicht vorbei. Denn der Bildband macht neugierig, ob es all das Schöne wie auf den Fotos dort auch wirklich gibt. Nun, man darf davon ausgehen. Aber nur wenigen Besuchern wird es vergönnt sein, die Motive so zu erleben, wie man sie im Buch bestaunen kann. Dafür braucht es das Auge eines geschulten Fotografen, viel, sehr viel Zeit und auch Glück, die besonderen Stimmungen der Bilder einzufangen sowie das Wissen, wo sich die besten Motive „schießen“ lassen. Und wer könnte das wohl besser, als einer der quasi dort lebt und in der Natur zu Hause ist.

Wir werden also an die Hand genommen und bildlich durch die Landschaft geführt, über schroffe, karge Felsmassive, steile Wände, stille Schluchten aber auch über romantische Auen und stille Almen. Wir sind ganz still, um die scheuen Tiere nicht zu verscheuchen und wir ziehen uns warm an, damit wir im tiefen Winter nicht frieren müssen. Den Menschen sieht man auch, manchmal, doch scheint er wohl das Gebiet nicht recht zu mögen, denn er ist nur selten zu treffen. Schade, gehört er doch auch zur Region.

An vielen schönen Panoramafotos tragen die markanten Gipfelspitzen ein Namensschild. Jetzt braucht man nur noch ein selbst geschossenes Foto vom gleichen Standort – denn niemand nimmt den Bildband mit auf Tour – und man kann die gesehenen Gipfel auch zuordnen.

Ein schöner Bildband, der Lust macht, auch einmal oder wieder einmal dort zu wandern. Es wäre sicher ein Gewinn, wären die Bilder durch textliche Vertiefungen zum Gebirge etwas ergänzt, wie zum Beispiel zur Geschichte oder Wirtschaft oder zum Alpinismus.

In unserer Bibliothek werden am wenigsten Bildbände ausgeliehen. Den Bildbänden in der Bibliothek geht es vermutlich genauso wie den Bildbänden im Bücherregal zu Hause; man freut sich, blättert einmal interessiert durch – oh, toll! – stellt es ins Regal und vergisst es bis zum nächsten Umräumen. Damit wird man den guten und schönen Büchern jedoch nicht gerecht! Aber ohne den Platz im eigenen Bücherregal zu verwenden, kann man den Bildband „Karwendel“ in der SBB-Bibliothek ausleihen.

Falk Große

Informationen zum Buch

Autor/Autorin:
Edwin Schmitt
ISBN
978-3-7633-7073-3
Signatur in der Bibo
B0685