Mittelsachsen – Zwischen Meißner Elbtal und Zwickauer Mulde

Die garstige Carola verdirbt uns heuer das Reisen. Aber man muss nicht in die Ferne schweifen, sieh das Gute liegt so nah! Hatten sich wahrscheinlich auch viele währen des Stubenarrests im Frühjahr ‘20 gesagt und quasi hinterm Haus die Heimat neu oder wieder entdeckt. Gerade wir im Großraum Dresden sind doch verwöhnt mit zahlreichen und wunderschönen Spazierwandermöglichkeiten.

Mit dem Rother-Wanderführer „Mittelsachsen“ werden wir aus dem Elbtal bis in die Zwickauer Region geführt und es erweitert sich damit der Horizont von jedem Lokalpatrioten. Wer kennt es denn das Zschopau-, Flöha- oder Chemnitztal, die Zwickauer Mulde oder Wanderungen um Stollberg und das Lugau-Oelsnitzer Steinkohlenrevier? Allein dafür lohnt sich der Blick ins Wanderbuch. Aber auch in den näher gelegenen Gebieten Meißner Elbtal und linkselbische Täler, Tharandter Wald und Weißeritztäler, Freiberger Mulde, Bobritzsch und Striegistäler werden sicher auch neue Wanderungen zu entdecken sein.

51 Touren stehen zur Auswahl, davon sind 15 Touren Rundwanderungen. Bei den anderen ist mit Öffentlichen zum Ausgangspunkt zurückzukehren, wodurch die Tour besonders spannend wird. Ob die Tour leicht, schwer oder für Kinder geeignet ist wird vermerkt, auch ob eine Einkehrmöglichkeit besteht, wobei auch hier mit Überraschungen gerechnet werden darf. Kleine Wanderkärtchen und Höhenprofile helfen den Wegverlauf nicht zu verfehlen bzw. die Konditionsanforderungen abzuwägen. Auch fehlen keine Hinweise für Sehenswürdigkeiten am Wegesrand oder Tipps für die Bespaßung der Kleinen.

Kurz und gut, ein wie immer gelungener Wanderführer aus dem Hause Rother.

Falk Große